Publikationen

ZU SPÄT?

QWIEN  |  WASt

Dimensionen des Gedenkens an homosexuelle und transgender Opfer des Nationalsozialismus

Lange Zeit war der Gedenkdiskurs über homosexuelle und transgender NS-Opfer vom Kampf um die Anerkennung als Opfergruppe geprägt. Dieser Band setzt neue Impulse für das Gedenken an die Verfolgung von Lesben, Schwulen und Transgender-Personen in der NS-Zeit.

Aufbauend auf den bisherigen Bemühungen zur Realisierung eines permanenten Gedenkzeichens sowie auf den Erfahrungen mit temporären Mahnmalen in Wien betten die Beiträge des Bands den Wiener Diskurs in internationale Entwicklungen ein.

Der Bogen spannt sich von grundlegenden Überlegungen zu Gedenkpolitik über historische Fragen bis hin zu ästhetischen und kunstkritischen Auseinandersetzungen.

Veröffentlichung:
Sprache:
  • deutsch
356 Seiten, Softcover
ISBN: 978-3-902902-35-1
 24,95

Presse-Downloads

Issuu Leseprobe

 

Zurück

Empfehlungen

Dreißig Jahre nach Erscheinen der ersten umfassenden Arbeit zur Geschichte lesbischer Frauen im deutschsprachigen Raum unterzieht die Autorin ihren eigenen Text einem kritischen Re-Reading und präsentiert das Werk neu.

 19,95